Verfügungsfonds Ockershausen-Stadtwald

Seit mehr als drei Jahren steht für den Stadtteil Ockershausen-Stadtwald ein Budget von bisher jährlich 3.000 Euro zur Verfügung, das für kleinere, von Bewohner*innen selbst organisierte Projekte eingesetzt werden kann. Der Verfügungsfonds wird aus Mitteln des Förderprogramms „Sozialer Zusammenhalt“ (bis 2020 „Soziale Stadt“) finanziert, die von Bund, Land und Kommune zu gleichen Teilen bereitgestellt werden. Ab 2022 werden bis zu 25.000 Euro zur Förderung von Projektideen und Bewohner*inneninitiativen über den Verfügungsfonds für das Fördergebiet Ockershausen-Stadtwald zur Verfügung gestellt.

Mit Hilfe des Verfügungsfonds sollen unter anderem das freiwillige Engagement im Stadtteil gefördert und Bewohner*innen, Bewohnergruppen und lokale Initiativen aktiviert sowie die nachbarschaftlichen Gemeinschaften und Netzwerke gestärkt werden. Kurzfristige und schnell sichtbare Aktionen im Quartier wie beispielsweise Ideen zur Gestaltung und Verschönerung des Stadtteils, Projekte zur Förderung der Aktivierung und Beteiligung von Bewohner*innen, Maßnahmen zur Stärkung der Nachbarschaft oder zur Belebung der Stadtteilkultur können finanziert werden.

Die Finanzierung von Projektideen kann mit Hilfe eines vereinfachten Formulars beantragt werden. Vorliegende Anträge werden durch ein aus Stadtteilbewohner*innen zusammengesetztes Gremium beraten und bewilligt.

Nähere Informationen sowie Antragsformulare zum Verfügungsfonds können beim Quartiersmanagement, Marcel Funk (Kontakt: funk@ikjg.de, Tel. 0177-6408773), oder bei der Stadtverwaltung, Peter Schmittdiel (Kontakt: Peter.Schmittdiel@marburg-stadt.de, Tel. 06421- 201 1126) eingeholt werden.

Antragsformulare